Strahlrohre

WS Strahlrohre

Die Leistungsfähigkeit der indirekten Beheizung hängt nicht nur vom eingesetzten Brenner, sondern auch maßgeblich vom Strahlrohr ab. Je nach Anforderung kommen metallische oder keramische Strahlrohre unterschiedlicher Größe und Bauform zum Einsatz.

Keramische SiSiC Strahlrohre

Mit der Einführung keramischer SiSiC Strahlrohre ermöglichte WS bereits in den 1980er Jahren völlig neue Ofenkonzepte und Leistungssteigerungen bei Umbauprojekten. 

Die Herausforderung der Anbindung eines keramischen Rohrs an einen metallischen Flansch meisterte WS bereits früh mit Bravour und vertraut seither auf die patentierte Anbindung.

Die hohe Temperaturbeständigkeit unserer SiSiC Strahlrohre ermöglicht extrem lange Standzeiten der Rohre. Die technischen Eigenschaften ermöglichen darüber hinaus einen einfachen Einbau ohne Gegenlager. 

Heute stellt WS keramische Strahlrohre in verschiedenen Durchmessern bis zu einer Standardlänge von 2.800 mm her. Sondergrößen sind auf Anfrage verfügbar.

 

Metallische Strahlrohre

Neben geraden metallischen Strahlrohren bietet WS seine Kunden gerne rezirkulierende Strahlrohre der Bauart P und Doppel-P. Aufgrund der stark verbesserten Temperaturgleichmäßigkeit gegenüber nicht-rezirkulierenden Rohren erreichen WS Strahlrohre besonders lange Standzeiten und ermöglichen minimale NOx Emissionen bei hoher Brennereffizienz.

 

Anwendungsbeispiele

Stahlindustrie und Wärmebehandlung

  • Aufkohlungs- und Vergüteöfen
  • Glühlinien
  • Bandverzinkungsanlagen
  • Schmiedeöfen
  • Rohrglühöfen

Chemische Industrie

  • Drehtrommelöfen
  • Reformeröfen

Keramische Industrie

  • indirekt beheizte Brennöfen
  • Spezialanwendungen
Zubehör
Zubehör

Brennersteuerungen

WS Brennersteuerungen sorgen für einen sicheren Betrieb Ihres WS Brenners. Projektspezifische Auslegung für eine reibungslose Inbetriebnahme.

mehr
Zubehör

Zubehör

Passendes Zubehör perfekt geeignet für Ihr WS Brennersystem: Strahlrohre, Steuerungen, Ersatzeile und Ventilstrecken.

mehr