Nachhaltig und effizient: thyssenkrupp Steel Anlage FBA10 mit WS Regenerativbrennern

Hochmoderne Anlage FBA 10 bei thyssenkrupp Steel

Nachhaltigkeit und Effizienz war das zentrale Ziel beim Design von thyssenkrupps modernster Feuerbeschichtungsanlage FBA 10. COO Dr. Heike Denecke-Arnold und Dr. Clemens Trachternach, Teamleiter FBA 10 geben einen spannenden Einblick in die verschiedenen Teile der hochmodernen Anlage.

Premiumoberflächen – u.a. für den Automobilbau – in bisher nicht erreichbaren Formaten stellt die hochmoderne Anlage FBA10 in Dortmund her. Bereits beim Anlagendesign hat das Team dabei Aspekte der Nachhaltigkeit in den Vordergrund gestellt. Vom Laserschweißen über das übergeordnete Wärmemanagement bis hin zu einer besonders effizienten Beheizung des größten Teils der Anlage, dem Glühofen.

Durch den Einsatz moderner Regenerativbrenner der WS Wärmeprozesstechnik GmbH in Doppel-P Strahlrohren spart die Anlage gegenüber konventionell beheizten Anlagen typischerweise zwischen 15% und 30% Brennstoff ein. Gleichzeitig werden dank des patentierten FLOX® Verfahrens besonders niedrige NOx Emissionswerte erreicht. Das Beheizungssystem schafft aufgrund der hohen Effizienz und der hervorragenden Temperaturgleichmäßigkeit der verwendeten Strahlrohre zudem die Grundlage für einen späteren Umstieg auf grüne Brennstoffe wie Wasserstoff.

Mit insgesamt drei vertikalen Bandanlagen zählt das thyssenkrupp Werk in Dortmund weltweit zu den modernsten Standorten für das Glühen und die Oberflächenveredelung von Stahlband. In den Anlagen können zusammen pro Jahr bis zu 2.000.000 Tonnen Stahl veredelt werden. WS lieferte allein für den Standort Dortmund bereits insgesamt knapp 800 hocheffiziente und emissionsarme Brenner. Der konsequente Einsatz umweltschonender Technologie hat damit nicht zuletzt auch eine wichtige strategische Dimension. So sagt Dr. Clemens Trachternach zu den eingesetzten Regenerativbrennern von WS: „Es ist die beste am Markt verfügbare Technologie, die wir einbauen, um wirklich die Anlage zukunftssicher zu gestalten und auch in vielen, vielen Jahren immer noch die Emissionsgrenzwerte sicher zu unterschreiten.“

Entscheidend, um diesem Ziel gerecht zu werden, ist die jahrzehntelange Erfahrung bei WS mit der vielfach prämierten und patentierten FLOX® Technologie, welche bereits in zehntausenden Brennern weltweit erfolgreich im Einsatz ist. Die FLOX® Technologie erlaubt es hocheffiziente Brenner bei gleichzeitig besonders niedrigen NOx-Emissionswerten zu betreiben. „Unser Anspruch bei WS ist es Lösungen für alle kontinuierlich betriebenen Bandanlagen anbieten zu können, die über einen breiten Temperaturbereich zuverlässig NOx Werte unterhalb von 100 mg/Nm³ erreichen, bei einem gleichzeitig sehr hohen feuerungstechnischen Wirkungsgrad von über 80% und bereits heute gerüstet für grüne Brennstoffe der Zukunft“, so Dr.-Ing. Joachim G. Wünning, Geschäftsführer der WS Wärmeprozesstechnik GmbH.

Quelle: thyssenkrupp Steel
Beiträge kontextuell
Wissenswertes

Jahresauftakt 2024: Innovation & Investition

Die WS Gruppe freut sich auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2024. Wir erwarten die Fertigstellung und Inbetriebnahme mehrerer richtungsweisender Investitionen. Auch auf der Produktseite dürfen sich unsere Kunden auf  verschiedene Innovationen und  Weiterentwicklungen freuen, die beim Gelingen der Energiewende entscheidend helfen werden. 

mehr
Wissenswertes

Thermprocess 2023

Hocheffizient, flexibel und mit den industrieweit niedrigsten Emissionen. Das sind die Brennerprodukte, die WS auf der Thermprocess 2023 dem Fachpublikum präsentiert.

Auch in diesem Jahr setzt WS den Ton wenn es um moderne Gasbeheizung geht: Brennstoffflexibel, effizient und emissionsarm über das gesamte Produktspektrum hinweg.

mehr
Beiträge chronologisch